SEORCH

Suchmaschinenoptimierung - Tipps

SEO Tipps - TITLE Tag:

Der perfekte Title Tag:
  • das wichtigste Keyword der Seite am Anfang
  • soll zum klicken animieren, spannend, wenig Füllwörter, Sätze
  • nicht mehr als 57 Zeichen!
  • soll den Inhalt der Seite exakt beschreiben
  • Firmenname am Ende durch einen Bindestrich oder Pipe getrennt
Schlechter Title Tag:
  • 10 Keywords durch Komma getrennt
  • alle Seiten haben den gleichen Title Tag
  • nur der Firmenname erscheint
  • viel zu langer Title Tag, mehr als 57 Zeichen
  • langweilig, keine Aussage, keine Spannung
Code Beispiel:
   <head>
    <title>
      Primäres Keyword - Sekundäres Keyword
      bringt Haare zum wachsen | Firmen Name
    </title>
  </head>
                
Weitere Informationen:

SEO Tipps - META Description:

Die perfekte META Description:
  • 160 - 180 Zeichen
  • animiert den User zum Klick
  • interessant und spannend, gut lesbar
  • Fokus auf das Ziel der Seite
  • soll den Inhalt der Seite exakt beschreiben
  • beschreibt die Seite mit den wichtigsten Keywords
Schlechte META Description:
  • reine Keyword Wiederholungen
  • schlecht lesbar, kein Textfluss
  • beschreibt nicht was der User zu sehen bekommt
  • langweilig, keine Aussage, keine Spannung
  • alle Seiten haben die gleiche Meta Description
Code Beispiel:
  <head>
    <meta name="description" content="
    OnPage Optimierung - Wie gut ist eine Website für Suchmaschinen optimiert?
    Überprüfen sie die OnPage Faktoren und verbessern sie ihre Website
    " />
  </head>
                
Weitere Informationen:

SEO Tipps - Text / Inhalte des Body Tags:

Ein perfekter Text:
  • hat mindestens 500 Wörter
  • ist für Leser, nicht für Suchmaschinen
  • hat eine Keyworddichte zwischen 3 und 5%
  • ist qualitativ hochwertig
  • ist keine Kopie von anderen Seiten
  • hat Listen, Tabellen, Bilder
  • hat Absätze, Überschriften, Unterüberschriften
  • hat interne und externe Links zu verwandten Themen
Schlechter Text:
  • besteht aus einer Textwüste ohne Struktur und Absätze
  • hat keine Bilder
  • wurde nur für Suchmaschinen geschrieben
  • hat Rechtschreibfehler
  • hat viele und große Werbeblöcke
  • bringt die Keywords nicht im sinnvollen Kontext
  • ist anstrengend zu lesen
  • langweilt
Lies deine Seite und frag dich folgendes:
  • Würdest du dem Inhalt des Artikels/Blogposts etc. trauen?
  • Wurde der Artikel von einem Experten bzw. sachkundigen Laien verfasst? Oder ist er sehr oberflächlich?
  • Enthält der Artikel Rechtschreibfehler?
  • Sind die Artikel für Leser geschrieben? Oder wird versucht ein gutes Ranking zu erzielen?
  • Beinhaltet die Website einzigartige Inhalte, eigenen Forschungsergebnisse oder eigene Analysen?
  • Hat die Website redundante Artikel mit Keywords die nur leicht variieren?
  • Ist der Wert der Seite höher einzuschätzen als die anderen Suchergebnisse?
  • Unterliegen die Inhalte der Website einer Qualitätskontrolle?
  • Werden auf der Website unterschiedliche Sichtweisen berücksichtigt?
  • Stammen die Inhalte von externen Autoren bzw. Contentproduzenten?
  • Könnte man sich den Artikel in einem Printmagazin oder einem Buch vorstellen?
  • Hat die Website viele Ads?
  • Sind die Artikel kurz und gehaltlos?
  • Würden sich Nutzer über das Suchergebnis beschweren?

SEO Tipps - Performance, Ladezeit:

Gut für die Ladezeit:
  • wenig Requests, wenig Dateien laden
  • Dateien so klein wie möglich ausliefern (gzip)
  • viele CSS Dateien zu einer zusammenfassen
  • viele JavaScript Dateien zu einer zusammenfassen
  • CSS Sprites für Bilder verwenden
  • ggf. Inline Images/Data URIs verwenden
Schlecht für die Ladezeit:
  • dutzende Requests auf viele kleine Grafiken
  • viele verschiedene Webfonts
  • langsame Server, CMS / Blog ohne Caching
  • unkomprimiertes JS, CSS und Bilder
  • umfangreicher Quelltext mit vielen verschachtelten HTML Elementen
  • viele Third Party Elemente (Twitter, FB, Google, Tracking), da diese meist viele zusätzliche Requests erzeugen
Weitere Informationen:
  • eine Aussage was gut/schlecht ist, ist von Website zu Website unterschiedlich
  • SEORCH hält eine Webseitengröße von unter 750 KB für ideal
  • max. 500 KB an Bildern und max. 5 CSS und JavaScript Dateien sollten ein vernünftiger Richtwert sein
  • allerdings ist das natürlich von Browser zu Browser unterschiedlich, die verfügbare Bandbreite des Users
    sowie sein Standort spielen ebenfalls eine sehr große Rolle
  • weitere typische Performancebremsen: viele HTTP Requests, Inline CSS und JavaScript,
    falsche Grafikformate, zu viele Alphakanaltransparenzen, falsche Komprimierung von Grafiken,
    keine GZip Komprimierung ..
  • Ausführliche Analysen liefern Webpagetest und YSLOW

SEO Tipps - Seiten im Google Index:

Gut:
  • mehr Seiten sind tendenziell besser als wenige
  • die Anzahl der Seiten entspricht denen der analysierten Website
  • je breiter eine Website thematisch aufgestellt ist desto mehr Seiten werden benötigt
Schlecht:
  • Google liefert 0 Seiten, dann ist die Website Google nicht bekannt und kann nicht ranken
  • die Anzahl der Seiten liegt weiter unter der Anzahl die tatsächlich vorhanden sind
  • die Anzahl der Seiten liegt weiter über der Anzahl die tatsächlich vorhanden sind, dies bedeutet in der Regel das Teile mehrfach indiziert sind
Weitere Informationen:
  • Eine Suchmaschine benötigt eine gewisse Anzahl an Seiten um eine Website einem Thema zuzuweisen.
  • Frei nach dem Motto mit Speck fängt man Mäuse.
  • Wir empfehlen mindestens eine hohe zweistellige Zahl.

SEO Tipps - Google PageRank:

Informationen:
  • Historischer Ranking Faktor, der seite Ende 2009 kaum noch relevant ist.
  • Page Rank Updates sind sehr selten geworden (Weniger als einmal pro Jahr).
  • PageRank ist nur noch ein kleiner Aspekt, den Googles Hummingbird Algorithmus in seine Bewertung einbezieht.
  • PageRank 0 bedeutet die Seite ist Google nicht bekannt.
  • Ein niedriger PageRank liegt zwischen 1 und 3.
  • Ein mittlerer PageRank liegt zwischen 4 und 6.
  • Ein hoher PageRank liegt über 6.

SEO Tipps - Soziale Netzwerke:

Gut:
  • Website hat einen Account bei allen relevanten sozialen Netwerken und die Share Funktion auf der Website
  • Account wird gepflegt und verwaltet, Benutzer werden animiert Fragen zu stellen und zu diskutieren
  • Tweet, Share und Like Buttons für alle sozialen Netwerke mit angepasster Überschrift, Inhalt und Bild (Open Graph und Twitter Cards)
Schlecht:
  • der Account ist eine reine Linkschleuder
  • verwaister Account
  • Fragen von Benutzern werden ignoriert
  • Kaum bzw. keine Likes, Shares und Tweets
Weitere Informationen:
  • viele Likes, Tweets, Shares usw. zeigen ob eine Seite interessanten Inhalt hat
  • Social Media sollte man nur machen wenn man wirklich etwas Zeit und Lust hat
  • denn soziale Netzwerke müssen täglich betreut und gepflegt werden
  • User teilen in der Regel nur Dinge in Sozialen Netzwerken die ihnen einen Vorteil bringen oder spannend, lustig etc. sind.
  • Google durchsucht soziale Netzwerke nach Links, dies kann zu einer schnelleren Indexierung führen.

SEO Tipps - Überschriften:

Gut:
  • Überschriften enthalten wichtige Keywords, sind nicht zu lang und wiederholen sich nicht
  • 1 H1 Tag, 2-3 H2 Tags und 6-7 H3 Tags pro Seite, je nach Textlänge
  • Klare Hierachie, nach H1 folgt H2 folgt H3 usw.
Schlecht:
  • H Tags enthalten Bilder oder Grafiken
  • Inhalte der der H Tags sind auf jeder Seite gleich
  • H1 Tag beeinhalten z.b. immer den Namen der Website
  • zuviele H Tags bei gleichzeitig wenig Text
Weitere Informationen:
  • H Tags sollen den Text strukturieren und lesbarer machen
  • Inhalte sollen den folgen Text kurz beschreiben oder zusammenfassen
  • Nicht zu lang, nicht zu kurz
  • Für Suchmaschinen ein wichtiger Anhaltspunkt um den folgenden Text thematisch zuzuordnen

SEO Tipps - Mobile:

Gut:
  • responsive Webdesign, eine Seite für alle Geräte
  • keine Verwendung von Popups, Flash oder zu kleinen Schriften
  • achte darauf das deine Seite in den Viewport passt und Texte und Links groß genug sind
Schlecht:
  • fehlerhafte Behandlung von verschiedenen User Agent Strings
  • die Seite ist responsive aber die Meta Viewport Angabe width=device-width wurde nicht gesetzt
  • die robots.txt verhindert das CSS und JS gecrawlt werden können
Es gibt drei Möglichkeiten den Google Bot auf eine mobile Version der Website hinzuweisen:
  • per <meta name="viewport" content="[VIEWPORT SELECTOR]"> Angabe (Responsive Webdesign)
  • per <link rel="alternate" media="[VIEWPORT SELECTOR]" href="[ALTERNATIVE URL]"> Angabe im HTML Header der Seite (Alternative mobile URL)
  • per Vary: User-Agent HTTP Header (Auslieferung verschiedener Versionen unter der selben URL)
  • Google empfiehlt die responsive Variante behandelt aber alle 3 Methoden gleich.
  • Es sollte immer nur eine Methode verwendet werden.
  • Wenn die mobile Version unter einer anderen URL ausgeliefert wird benötigt diese einen Canonical Tag der auf die Desktop Version verweist.